Kanadaplanung

Eins vorweg, das Bild unten ist natürlich nicht in Kanada aufgenommen, sondern 2010 im Kings Canyon in Australien und es zeigt Gunnar bei der „Arbeit“.

Es symbolisiert aber, sehr gut wie wir Urlaub machen: Auch wenn wir Großstädte wie z.B. Hamburg, Sydney und New York lieben, zieht es uns auch immer wieder raus in die Natur und natürlich wird das alles in Film und Foto festgehalten.

Dieses Jahr soll es deshalb im Spätsommer nach Kanada gehen wo wir neben Calgary und Vancouver vor allem die großartige Natur erkunden wollen. Und das, wie es uns am liebsten ist, mit dem Wohnmobil.

Gunnar 2010 im Kings Canyon in Australien
Gunnar 2010 im Kings Canyon in Australien

Flüge, die Hotels in Calgary und Vancouver und das Wohnmobil sind bereits gebucht und auch ein paar Ziele auf der Strecke haben wir bereits festgelegt.

Alberta:
Calgary
Banff-Nationalpark
Jasper-Nationalpark

British Columbia:
Prince George
Dawson Creek
Fort Nelson
Liard River Hot Springs

Yukon:
Watson Lake

Stewart (British Columbia) und Hyder (Alaska, USA)

British Columbia:
Vancouver

Ganz grob sind das ca. 4.000 Km, was für uns eigentlich wenig ist, normalerweise fahren wir auf unseren Roadtrips im 5.000 bis 6.000 Km. Diesmal wollten wir uns bei den einzelnen Stopps aber wesentlich mehr Zeit nehmen und dafür weniger fahren. Wir wissen aus der Erfahrung heraus, dass es aber meistens doch ein paar Kilometer mehr werden.

Natürlich werden wir hier im Blog, bei Instagram und auf Twitter ausführlich von der Reise berichten. Wer für uns ein paar Tipps auf unserer Route hat, kann sie gerne hier hinterlassen. Wir würden uns sehr freuen.

9 Kommentare bei “Es geht wieder los: Planungen für unseren Kanada Roadtrip”

  1. Auch wenn ich „leider draussen bleiben“ muss, bin ich schon gespannt, was ihr an den bekannten, aber auch noch unbekannten Orten so erleben werdet; hoffentlich gibt’s die Grizzlies bei Hyder noch so hautnah zu erleben wie damals…

    Eigentlich fehlt noch eine Überfahrt nach Vancouver Island; vielleicht habt ihr zum Schluss ja noch zwei, drei Tage übrig… 😉

    1. Ich bin auch sehr gespannt, besonders weil ich im Gegensatz zu Gunnar noch nie in Kanada war. Mal sehen wie nah die Tiere uns an Sie ranlassen.

  2. Hallo Holger.

    Ohh Planung für Kanada – das klingt traumhaft. Wir waren im Herbst 2012 im Westen von Kanada unterwegs, ebenfalls mit einem Wohnmobil. Es ist soo traumhaft, ihr könnt euch jetzt schon richtig freuen. Viel Spaß bei der Planung!

    Viele Grüße
    Tanja

    1. Hallo Tanja,
      Vielen Dank für deinen Kommentar. Ja, wir können es kaum noch erwarten. Hast du vielleicht ein paar Geheim-Tipps für uns, besonders vielleicht außerhalb von Jasper und Banff?
      Spannendes Blog hast du übrigens!

      1. Hey Holger.

        Ich komme leider jetzt erst zum Antworten. Erst einmal vielen Dank für dein Lob 🙂
        Wir sind bisher leider nicht so weit in den Norden gefahren, daher kommen nur der Banff – und Jasper Nationalpark und Vancouver für Tipps in Frage. Je nachdem wo ihr das Wohnmobil wieder abgebt und für den Besuch in Vancouver empfehle ich euch unbedingt den Porteau Cove Provincial Park als Übernachtungsort – auf jeden Fall vorbuchen, wenn möglich direkt am Wasser – es gibt traumhafte Plätze! Ansonsten überlege ich mal, was mir noch so einfällt.

        Viele Grüße
        Tanja

        1. Am Ende der Tour werden wir ein paar Tage in Vancouver verbringen, möglicherweise eine Nacht noch im Wohnmobil, deshalb nehmen wir den Tipp von dir gerne an. Ansonsten haben wir drei Nächte in einem Hotel in der City gebucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.