The Old Biscuit Mill

Eine Reise ist richtig gut gelungen, wenn man am Ende sagen kann, dass man gern noch länger bleiben würde. Dieses Gefühl hatten wir bisher nicht bei jeder unserer Reisen, diesmal war es aber definitiv so.
Südafrika ist ein wirklich schönes Land, mit vielen freundlichen Menschen, einer großartigen Natur und ganz vielen unterschiedlichen Freizeitmöglichkeiten. Also das perfekte Urlaubsland.

Tag 16 – 23.02.2016

Als wir heute morgen aufwachten, war uns bewusst, dass dies unser letzter Tag in Kapstadt und in Südafrika sein wird. Um 21:50 Uhr geht unser Flieger zurück in den kalten deutschen Winter. Da wir ja die ganzen 16 Tage aus dem Koffer, bzw. der Reisetasche gelebt haben, was uns komischerweise gar nichts ausmachte, war nicht mehr viel zu packen und so konnten wir unser letztes südafrikanisches Frühstück ohne Stress genießen.

Den hatten wir sowieso nicht, weder heute am Abreisetag, noch an unserem dritten Tag, wo wir am Abend fast keine Übernachtungsmöglichkeit mehr gefunden hatten. Wieder ein Indiz für einen gelungenen Urlaub. Südafrika hat uns mit einem freundlichen Lächeln aufgenommen und so werden wir es heute Abend auch wieder verlassen. Aber, wir haben uns fest vorgenommen wiederzukommen.

Woodstock

Auch wenn wir uns mit unserem Frühstück und dem Packen der Taschen etwas Zeit gelassen haben, so konnten wir den letzten Tag noch mal voll auskosten. Da wir ja erst sehr spät flogen, wollten wir noch ein paar Dinge auf unserer ToDo Liste abhaken. Gestartet sind wir damit in Woodstock. Woodstock war früher Industriegebiet und Arbeiterviertel und entwickelt sich mehr und mehr zu einem trendeigen Viertel für Künstler und Kreative. In den Seitenstraßen gibt es viele kleine Cafés, unser Ziel war aber The Old Biscuit Mill in der 375 Albert Rd. In der renovierten, ehemaligen Keksfabrik findet man viele kleine Läden und Restaurants. In den Läden wird Kunsthandwerk angeboten, aber auch Lebensmittel aus der Region sind hier zu haben. Jeden Samstag zwischen 8:00 und 14:00 Uhr findet hier außerdem der Neighbourgoods Market statt.

The Old Biscuit Mill
The Old Biscuit Mill
Viele kleine Läden und Restaurants in The Old Biscuit Mill
Viele kleine Läden und Restaurants in The Old Biscuit Mill
Wir waren an dem Tag noch etwas zu früh da
Wir waren an dem Tag noch etwas zu früh da

Unser nächstes Ziel war The Woodstock Exchange, ebenfalls in der Albert Rd. (Hausnummer 66). Auch hier trifft Kreativität auf Business, aber mit weniger alternativen Touch wie in der Old Biscuit Mill. Ein paar Restaurants und Cafés laden zum verweilen und networken ein. In der Rosetta Rostery gab es für uns den zweiten Kaffee des Tages und in einem benachbarten Store zeigte man uns in Handarbeit aus Holz gefertigte Sonnenbrillen. Sehr cool.

Signal Hill

Nach dieser kleinen Stärkung ging es hinauf zum Signal Hill, der dritten der bekanntesten Erhebungen in Kapstadt. Sieht man Signal Hill und Lions Head als Eins, ist Signal Hill ein Ausläufer vom Löwenkopf, von dem aus man nicht nur einen großartigen Blick auf die Stadt, das WM Stadion, Lions Head und Tafelberg hat, sondern von dem aus man sich per Gleitschirm direkt nach unten an den Strand fliegen lassen kann (wer’s kann fliegt natürlich selbst). Das obligatorische Bild vom Tafelberg mit Rahmen kann hier natürlich auch geschossen werden.

Signal Hill
Signal Hill
Hier kann man mal so richtig aus dem Rahmen fallen, wenn man nicht aufpasst
Hier kann man mal so richtig aus dem Rahmen fallen, wenn man nicht aufpasst
Cape Town mit WM Stadion
Cape Town mit WM Stadion
Wer schnell runter will, nimmt den Gleitschirm
Wer schnell runter will, nimmt den Gleitschirm
Table Mountain
Table Mountain

Dann ging es für uns wieder in die Stadt zur Victoria & Alfred Waterfront. Ein paar letzte Andenken wollten wir noch kaufen und dann gemütlich was essen bevor es dann zum Flughafen gehen sollte. Vorher mussten wir uns aber noch „flugtauglich“ umziehen, also eine lange Hose, denn es ging ja in den Winter zurück. Das taten wir kurzerhand in der Tiefgarage im Auto.

Luxus Yacht an der V&A Waterfront
Luxus Yacht an der V&A Waterfront
V&A Waterfront
V&A Waterfront

Wie so oft, kamen wir viel zu früh am Terminal an, weil auch die Abgabe unseres Mietwagens ganz problemlos vonstatten ging. Die Shops am kleinen Flughafen hatten wir schnell durch und unsere letzten Rand wurden noch in Getränke investiert und dann hieß es auch irgendwann Byebye Cape Town. Wir kommen wieder, auf jeden Fall.

Vielen Dank Gunnar für dieses unglaublich schöne Geschenk.

Adressen

Capetown 4U Guesthouse
49 Fairview Crescent
Milnerton
7441 Cape Town
Südafrika
Auf Booking.com anzeigen

The Old Biscuit Mill
375 Albert Rd.
Woodstock 7915, Cape Town
www.theoldbiscuitmill.co.za

The Woodstock Exchange
66 Albert Rd.
Woodstock 7915, Cape Town
www.woodstockexchange.co.za

Rosetta Rostery im The Woodstock Exchange
66 Albert Rd.
Woodstock 7915, Cape Town
www.rosettaroastery.com

Victoria & Alfred Waterfront
Waterfront 8002, Cape Town
www.waterfront.co.za

4 Kommentare bei “Woran du merkst das eine Reise richtig gut gelungen ist”

  1. Ja, man merkt, dass eine Reise gelungen ist, wenn man gerne länger bleiben würde oder wenn man zu Hause ist und wieder ins Reiseland zurück möchte. 🙂
    Ich finde auch, dass eure Reise gelungen ist, weil ihr mir damit nämlich Lust gemacht habt nach Südafrika zu reisen… 😉
    LG Johanna

  2. Hej Holger

    Die Bilder sind wie so oft einfach traumhaft! Ich will unbedingt Südafrika ebenfalls sehen und durch eure zahlreichen Bilder auf Instagram ist die Reiselust nur noch grösser geworden.

    Vielen Dank und liebe Grüsse, Igor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.