Shopping in Cape Town - Canal Walk

Die Nacht über regnete es und auch heute morgen war das Wetter nicht so gut, als dass wir draußen hätten frühstücken hätten. Schade, denn gerade darauf hatten wir uns sehr gefreut, gerade, weil heute Gunnars Geburtstag ist.

Tag 2, 24.01.2017

Wir nahmen es dann aber doch mit einem Lächeln hin. Das Wetter können wir nicht ändern und müssen das Beste draus machen. Zum Beispiel shoppen. Shoppen können wir nämlich in jedem Land gut und auch bei jedem Wetter. Wir sind da quasi Profis. Dazu verschlug es uns zunächst in die „Canal Walk Shopping Center“ in Century City nahe Milnerton. Diese Mall ist wirklich riesig und man findet dort alle großen Marken, aber auch solche, die es nur in Südafrika findet. Hier kann man sich gut einige Stunden aufhalten, was wir auch gemacht haben.

Langsam wurde auch das Wetter besser und wir sahen durch das Glasdach der Fall die Sonne scheinen. Da wir im Canal Walk durch waren, fuhren wir nach Woodstock in „The Old Biscuit Mill“ einem kleine Shopping Center für Kunsthandwerk. Just als wir dort ankamen und wir bei „Espressp Lab Microroasters“ einen Kaffee bestellt hatten fing ein ganz feiner Regen an. Ganz so wir wir es in Hamburg als Schmuddelwetter kennen.

Naja, dachten wir uns, mit Wandern oder gar der Besteigung des Lions Head wird das heute eh nichts mehr, also steuerten wir das nächste Shopping Center an, nämlich V&A Waterfront an, das wir schon vom letzten Jahr kannten. Verrückt, kaum waren wir drinnen, kam auch wieder die Sonne raus. Also fuhren wir weiter nach Sea Point was jetzt kein sonderlich schöner Ort ist, aber hier konnte wir gut unsere Mavic Pro steigen lassen und ein paar schöne Filmaufnahmen machen. Gunnar kam dann auf die Idee das Gleiche auch noch mal am Llandudno Beach zu machen, was wir gestern ja wegen zu starkem Wind sicherheitshalber abgebrochen haben. Heute waren die Flugbedingungen viel besser und wir trauten uns sogar die Drohne richtig weit aufs Meer hinaus fliegen zu lassen.

Abends, als wir nach dem Essen in Hout Bay wieder zurück im Dream House waren, gabs als als klein Überraschung des Hauses für jeden ein Glas Whisky und ein Glas Amarula. Und von uns nun auch ein paar Bilder unserer kleinen Suite. Cheers!

2 Kommentare bei “Shopping in Cape Town”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.