Traumhaftes Sydney

Es ist nun schon das zweite mal, dass wir uns auf den weiten Weg gemacht haben, um mit dem Wohnmobil durch Australien zu fahren. Viele Menschen die gerne mal dieses Land besuchen wollen schreckt der lange Flug ab, aber wir können versichern, die Strapazen lohnen sich und sind schnell vergessen.

Dies ist die Übersicht über unsere Reise, die wir in 32 einzelnen Berichten dokumentiert haben, denn eine so lange Reise in nur einen Beitrag verarbeiten zu wollen, ist schier unmöglich, oder er würde einfach viel zu lang werden. Er soll auch dazu dienen, allen die auch diese, oder eine ähnliche Reise planen, schnell den Einstieg in Beiträge über bestimmte Regionen zu geben.

Australien und allem voran seine heimliche Hauptstadt Sydney sind einfach großartig, die Menschen, meistens freundlich mit einer sehr lockeren Art. Aber auch die Landschaften, die oft sehr unterschiedlich sind und Australiens Tier und Pflanzenwelt, sind so ganz anders als in Deutschland, dass man vieles sehr schnell vermisst, wenn man von der Reise wieder zuhause angekommen ist.

Melbourne
Auch sehr schön: Melbourne

Die Reisezeit

Wir sind diesmal wieder im Australischen Sommer geflogen, was bei uns also Winter ist. Viele Menschen denen wir das im Vorfeld gesagt hatten, sagten gleich, dass das doch viel zu heiß sei, aber ganz ehrlich, die meisten davon waren noch nie in Australien. Temperaturen jenseits der 40°C schrecken uns nicht ab und solche Temperaturen sind in Australien erträglicher als bei uns 30°C, denn die Luft in Südwest-Australien ist sehr trocken. Bei uns wird es sehr schnell gleich schwül was dann eher als unangenehm empfunden wird. Schwül kann es im Norden Australiens werden, insbesondere in der Regenzeit. Uns reizen aber auch die anderen Jahreszeiten in Australien zu erleben, was wir bestimmt auch noch tun werden, denn wir haben bei weitem noch nicht alles von diesem wunderschönen Land gesehen.

Das Wohnmobil

Bei unserem Camper haben wir diesmal etwas „experimentiert“. Bei unserer ersten Australienreise, war der Wagen (ein langer VW Crafter) sehr groß, diesmal wollten wir mal testen ob wir auch mit einem kleineren Wagen auskommen und mieteten einen Toyota HiTop Camper. Das ging auch, aber für eine so lange Reise ist er dann doch viel zu klein, allein schon was die Unterbringung von ausreichend Lebensmitteln und vor allem Getränken angeht.

Unser kleiner HiTop Camper
Unser kleiner HiTop Camper

Das Hinterland

Auf unserer ersten Reise durch Australen, sind wir zwischen Melbourne und Sydney komplett an der Küste entlang gefahren, wie die meisten Touristen es auch tun. Diesmal wollten wir aber die Weinregionen und die Kornkammer Australiens sehen und auch noch einen Abstecher in die Hauptstadt Canberra machen, deshalb wählten wir die Route durchs Hinterland, mit nur einem kurzen Ausflug auf die Great Ocean Road. Wir waren erstaunt wie viel es im dort zu sehen gibt und wie abwechslungsreich die Landschaft ist. Und vor Allem: Es ist nicht so voll wie an der Küste.

Das Hinterland Südwest-Australiens
Das Hinterland Südwest-Australiens
Kängurus auf dem Campingplatz
Kängurus auf dem Campingplatz

Ein paar Zahlen zur Reise

Wir starteten am 27.12.2012 nach Sydney und waren am 28.01.2013 wieder zurück in Hamburg.
In dieser Zeit haben wir nur ca. 1.500 Fotos gemacht und 5h 14 Minunten Film gedreht. Von den Fotos findet ihr 256 in diesem Reisebericht, der aus insgesamt 33 Einzelberichten besteht.

Wir sind mit dem kleinen Toyota 5.765 Km durchs Land gefahren, wobei wir für 665 Euro Diesel getankt haben. Die meiste Zeit haben wir auf Campingplätzen übernachtet, was insgesamt rund 650 Euro gekostet hat. Hinzu kommen natürlich noch die Kosten für die Flüge, die Hotels in Sydney am Anfang und am Ende der Reise und in Adelaide, das Wohnmobil, Lebensmittel, Eintrittsgelder, Restaurants und für all die kleinen und großen Dinge, die man sich so nebenbei noch leistet.

Unsere Route im Detail

  26.12.2012 Einen Tag vor der Abreise
Tag 1+2 27.12.2012 Der Hinflug nach Sydney
Tag 3 29.12.2012 Sydney und der erste Sonnenbrand
Tag 4 30.12.2012 Sydneys Parks und etwas shopping
Tag 5 31.12.2012 Sydney New Years Eve 2012/2013
Tag 6 01.01.2013 Neujahr in Adelaide
Tag 7 02.01.2013 Das Barossa Valley
Tag 8 03.01.2013 Der Murray River
Tag 9 04.01.2013 Campen an der Great Ocean Road
Tag 10 05.01.2013 Auf der Great Ocean Road nach Melbourne
Tag 11 06.01.2013 Entspannen in Melbournes St. Kilda
Tag 12 07.01.2013 Stadtrundgang und Kollegenbesuch in Melbourne
Tag 13 08.01.2013 Durch die Snowy Mountains
Tag 14 09.01.2013 Über Canberra nach Orange
Tag 15 10.01.2013 Das Siding-Spring-Observatorium
Tag 16 11.01.2013 Abendessen mit Kängurus
Tag 17 12.01.2013 Zurück ans Meer nach Bribie Island
Tag 18 13.01.2013 Via Noosa Heads nach Rainbow Beach
Tag 19 14.01.2013 Auf nach Fraser Island
Tag 20 15.01.2013 Warten auf Fraser Island
Tag 21 16.01.2013 Brisbane und das Lone Pine Koala Sanctuary
Tag 22 17.01.2013 Brisbane
Tag 23 18.01.2013 Lamington National Park
Tag 24 19.01.2013 Surfers Paradise, Byron Bay und Buschfeuer
Tag 25 20.01.2013 Durch den Regenwald nach Foster
Tag 26 21.01.2013 Narrabeen (Sydney) Die letzten Tage im Wohnmobil
Tag 27 22.01.2013 Strandtag in Narrabeen
Tag 28 23.01.2013 Das Harbour Rocks Hotel in Sydney
Tag 29 24.01.2013 Gunnars Geburtstagsparty in Sydney
Tag 30 25.01.2013 Cockatoo Island und Sydney bei Nacht
Tag 31 26.01.2013 Australia Day 2013
Tag 32 27.01.2013 Abreisetag

2 Komentare zu “Roadtrip Australien: Südwesten und Hinterland”

  1. Schöner Artikel mit noch schöneren Bildern. Anfang 2015 bin ich mit einem Kumpel 5 Wochen lang ebenfalls im Camper durch Australien getourt und hatte grossartige Momente. Was mir an Australien besonders gut gefallen hat sind all die Tiere, die wir als Europäer höchstens von Bildern kennen. Ein grossartiger Kontinent und sehr empfehlenswert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.