Bits and Pieces
Kommentare 6

Liebster Award – 11 Fragen rund ums Thema Reisen

Liebster Award

Anna vom Blog Die Gratwanderung hat uns für den Liebster Award nominiert, wofür wir uns schon Mal herzlich bedanken. Klar das wir da mitmachen.

Wer mitmacht, muss 11 Fragen zum Thema Reisen beantworten und darf ebenfalls fünf Blogger nominieren, die dann 11 neue Fragen gestellt bekommen. Wen wir nominiert haben steht genau wie unsere Fragen, ganz am Ende dieses Beitrags, denn jetzt kommen erst mal unsere Antworten für Anna:

1. Fotografierst du gerne und wenn ja: mit welcher Kamera?

Auf jeden Fall, die Kamera gehört bei uns immer ins Reisegepäck, für Fotos und Film. Unsere Kameras sind derzeit ein Canon EOS 60D, eine Canon PowerShot G7X und für Action-Aufnahmen eine GoPro Hero 1 die aber bald gegen eine 4er eingetauscht werden wird.

2. Bist du lieber in deinem direktem Umfeld unterwegs oder ist eine Reise erst richtig gut, wenn das Ziel möglichst weit weg ist?

Das können wir gar nicht so genau sagen. Wir lieben unsere Heimat Hamburg und Schleswig Holstein und sind hier, aber auch in anderen Teilen Deutschlands und Europa gerne unterwegs. Uns treibt es aber auch sehr oft in die Ferne. Es kommt aber nicht auf die Entfernung an, das Ziel muss spannend sein.

Hamburg meine Perle

Hamburg meine Perle

3. Dein größtes Missgeschick auf, oder kurz vor einer Reise?

Missgeschick möchte ich es nicht unbedingt nennen, aber ich durfte mir mal ein paar Tage ein Krankenhaus auf den Florida Keys von innen anschauen. Anfangs war nicht klar, ob ich operiert werden müsste, aber es ging dann auch ohne OP. Da das Ganze am Ende der Reise passierte, verpassten wir nicht nur unseren Rückflug, sondern leider auch 3 Tage Miami.

4. Bist du ein Sommer- oder Winterreisender? Oder ist die Jahreszeit vollkommen egal?

Das kommt drauf an, wohin die Reise geht, auf die nördliche, oder südliche Halbkugel.
Sommer ist schon klasse, vor allem, weil man dann nicht so viele Klamotten mit nehmen muss. Wir können uns aber auch sehr gut einen Winterurlaub in Norwegen oder den kanadischen Rockys vorstellen.

5. Meer oder Wüste?

Badeurlaub ist nicht so unsers, aber wir mögen das Meer und die Küste schon sehr. So richtig in der Wüste waren wir aber noch nicht, außer vielleicht im Death Valley und White Sands.

6. Wann hat dich das Reisefieber gepackt?

Im Grunde wurde uns das Reisen schon in die Wiege gelegt, den ab und an woanders sein, ist nicht nur das Motto unseres Blogs, sondern auch unsere Lebensphilosophie. Wir entdecken schon immer gern neue Städte, Länder, Menschen und Kulturen und können das gar nicht an einem bestimmten Datum oder Ereignis ausmachen.

7. Was ist für dich das Beste am Fliegen?

Das ich nicht mit der Bahn fahren muss.

Unser A380 nach Sydney

Unser A380 nach Sydney

8. Was war der gefährlichste Ort, den du jemals besucht hast?

Jetzt mussten wir aber echt lange überlegen. Generell, meiden wir ja gefährliche Orte oder Krisengebiete. Wir waren aber einmal allein in einem Canyon wandern und hatten das Gefühl von einem Berglöwen beobachtet zu werden. Gesehen haben wir von dem Kätzchen aber nur die Spuren im Sand, ob wir also in Gefahr waren, können wir nicht genau sagen. Vielleicht war es aber auch der Campingplatz im Zion National Park auf dem Gunnar fast auf eine Klapperschlange getreten ist. Richtig in Lebensgefahr war er allerdings einmal auf der Stadtautobahn in Berlin, als er nach einem Autounfall, den wir mitten in einer Kurve hatten, den nachfolgenden Verkehr vor uns auf ihrer Fahrspur warnte.

9. Gibt es etwas, das du niemals essen würdest – es dann aber doch getan hast?

In diesem Fall ein klares Nein. Was wir essen, wollen wir auch immer essen und probieren auch manchmal Neues aus. Gunnar hat in Australien einmal einen Kamelburger gegessen, würde er aber nicht wieder tun.

10. Warum hast du deinem Blog gerade diesen Namen gegeben?

Wir haben lange nach einem Namen für unser Blog gesucht und viele verrückte Ideen gehabt. Es sollte ja irgendwas mit Reisen zu tun haben. Eine Freundin hatte uns dann auf das Naheliegendste gebracht, denn ein anderes Blog von uns heißt northerndelight.

11. Beschreibe die interessanteste Person, die du auf Reisen getroffen hast.

Da möchte ich gar keine Person allein heraus picken. Es gab einige interessante Menschen, die wir unterwegs getroffen haben, sei es das ältere Ehepaar aus Bayern mit dem riesigen Wohnmobil, vorne deutsches, hinten amerikanisches Kennzeichen, dass auf dem Campingplatz mit einem Weltempfänger ihren Heimatsender gehört hat. Oder der Camper aus Belgien, der den belgischen Winter seit er in Rente ist in Australien verbringt und im Sommer wieder nach Hause fliegt. Zu erwähnen wäre da noch die Bedienung in einem Cafe in Sydney, die sich rührend um einen älteren, an den Rollstuhl gebundenen Stammgast kümmerte.

Das waren unsere Antworten auf die Fragen die uns von Anna gestellt wurden. Nun ist es an uns weitere 5 Reiseblogger zu nominieren, die dann hoffentlich auch unsere Fragen beantworten werden.

Die Nominierten sind

Angie von Reisefreunde
Derek und Marc von The Migrant Expats
Valeria und Adi von LittleCITY
Mela von Morgenmuffelin
Tanja von takly on tour

Dies sind unsere 11 Fragen an Euch:

  1. Wann bist du das erste Mal ohne deine Eltern verreist und wohin ging es?
  2. Was sind deine drei Lieblingsstädte und warum?
  3. Drei Traumziele, zu denen du gerne mal Reisen möchtest.
  4. Hotel, Camper oder Zelt?
  5. Was war dein bisher schönstes Erlebnis auf einer Reise?
  6. Was war dein bisher unschönstes Erlebnis auf einer Reise?
  7. Suchst du auf Reisen eher Entspannung oder möchtest du was erleben?
  8. Wie viel fotografierst/filmst du auf Reisen?
  9. Gibt es nach einer Reise, zuhause einen klassischen „Dia-Abend“ mit Freunden/Familie?
  10. Warum hast du angefangen über deine Reisen zu bloggen?
  11. Hast du einen „Super-Duper-Insider-Tipp“ für neue Reiseblogger?

Und last but not least,

Die Regeln

  • Bedanke dich bei dem Blogger, der dich nominiert hat und verlinke seinen Blog in deinem Beitrag.
  • Zeige in deinem Artikel, dass du am „Liebster Award“ teilnimmst und erwähne die Regeln.
  • Beantworte die dir gestellten 11 Fragen.
  • Denke dir selbst 11 Fragen aus.
  • Informiere die von dir nominierten Blogger darüber, dass du sie nominiert hast und bitte sie, deine Fragen zu beantworten.

So, nun seid Ihr dran. Wir sind gespannt auf eure Antworten und würden uns freuen, wenn ihr uns kurz Bescheid gebt, wenn eure Antworten online sind (per Mail, Twitter oder hier in den Kommentaren).

Viel Spaß

Update: Tanja von taklyontour.de hat unsere 11 Fragen in ihrem Blog beantwortet.

6 Kommentare

  1. Zwar etwas verspätet, aber hoffentlich doch noch rechtzeitig: Auch an dieser Stelle von mir ein herzliches Dankeschön fürs Mitmachen und die kreativen Antworten und Fotos. 🙂 Ich habe damals, als ich mich für eine Kamera entscheiden musste, die Sony A58 gewählt, aber von vielen gehört, dass auch die EOS Reihe von Canon gut sein soll.

    Herzlich,
    Anna

  2. Schöner und interessanter Beitrag. Man lernt doch nie aus über Euch Beiden :-). Weiterhin viele tolle Reisen mit vielen schönen Fotos und fröhlichen Berichten.

    Toi toi toi für den neuen Blog.

    Liebe Grüße
    Eure Aerzener

  3. Pingback: Die Rückkehr der Blogroll - Warum externe Links nicht schädlich sind

  4. Oh es hat unglaublich viel Spaß gemacht, eure Fragen zu beantworten. Die waren so schön abwechslungsreich und wie für mich gemacht 🙂 Ich möchte mich noch einmal ganz herzlich für die Nominierung bedanken. Ich habe mich sehr gefreut.

    Herzliche Grüße
    Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.