Das Schweriner Schloss

Zugegebener Maßen ist die Landeshauptstadt von Mecklenburg-Vorpommern nicht gerade ländlich, aber für Jemanden der sich ein wenig zu Hamburg zugehörig fühlt (wenn auch in Schleswig Holstein lebend) ist Schwerin mit seinen ca. 92.000 Einwohnern doch eher beschaulich. Außerdem ist es umgeben von Natur, überwiegend in Form von Wasser, und man muss noch ein ganzes Stück über Land fahren, wenn man von der A24 Richtung Schwerin abfährt.

Mir war die Stadt nur aus DDR-Zeiten und von einem Besuch kurz nach der Wende bekannt. Beide Male fand ich sie sehr charmant und wollte sehen, wie sie sich im Laufe der Zeit gewandelt hat.

Das Hervorstechendste an Schwerin und gleichzeitig die bekannteste (und größte) Sehenswürdigkeit der Stadt ist das Schweriner Schloss, das neben einem Museum und einem Restaurant auch den Landtag von Mecklenburg-Vorpommern beherbergt. Das Schloss befindet sich auf einer Insel, umgeben auf der einen Seite vom Schweriner See und auf der anderen Seite vom Burgsee. Vor der Brücke zum Schloss befindet sich auch noch das Mecklenburgische Staatstheater und das staatliche Museum Schwerin, beides ebenfalls historische Gebäude. Das Schloss ist umgeben von einem sehr schön angelegten, mediterranen Garten mit einem tollen Blick auf den Schweriner See. Die Orangerie lädt ein, eine Pause zu machen und eine Kleinigkeit zu essen oder zu trinken.
Die Altstadt nahe des Schlosses ist geprägt von gut erhaltenen Gebäuden und man hat sie schnell zu fuß durchwandert. Viele Restaurants laden auf einen Snack oder eine größere Mahlzeit ein. Angrenzend an der Altstadt befindet sich der Pfaffensee, an dem sich in einem burgartigen Gebäude das Innenministerium befindet.

Wie einige schon bemerkt haben, haben wir derzeit Urlaub und nutzen diesen ein wenig im Garten zu arbeiten, zu bloggen und Ausflüge zu machen. Schwerin haben wir vor zwei Tagen besucht. Unsere nächsten Ziele, die wir noch in unserem Urlaub besuchen, werden von uns zwar auch auf dem Landwege erreicht, aber ich würde sie nicht mehr als Landpartie bezeichnen: Prag und Wien.

Wir werden berichten.

Ein Kommentar zu “Landpartie – Schwerin”

  1. Das sieht wirklich toll aus. Ich hab da leider noch vieles in den östlichen Bundesländern nicht gesehen. Sieht mir aber eher nach „gut renoviert“ statt „gut erhalten“ aus, oder?
    Viel Spaß weiterhin im Urlaub.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.