Skyline von Calgary

Nachdem wir gestern sehr früh ins Bett gegangen sind, weil wir tierisch müde waren, wachten wir beide fast gleichzeitig gegen 4 Uhr nachts auf, was in Deutschland aber schon 12 Uhr ist. gegen 6 hielt uns dann aber nichts mehr im Bett und so machten wir uns für’s Frühstück im Hotel fertig.

Calgary begrüßte uns heute morgen mit Sonne. Zwar war es nach dem Frühstück draußen noch etwas frisch, aber nach kurzer Zeit konnten wir unsere Jacken schon wieder ausziehen. Wir gingen erst auf Prince’s Island in den gleichnamigen Park, mitten im Bow River. Der hübsch angelegte Park zog nicht nur uns, sondern auch viele Jogger an, von denen einige, wie wir, eine Treppe als Ziel hatten, die zu einem Aussichtspunkt führte von wo aus man einen tollen Blick auf die Skyline von Calgary hat.

Prince's Island Park
Prince’s Island Park
Treppen Joggen in Calgary
Treppen Joggen in Calgary

Danach gingen wir Richtung Calgary Tower, vorbei am Hotel „The Fairmont Palliser“, in dem Gunnar mit Familie vor fast genau 20 Jahren schon mal gewohnt hat. Der Tower war aber nicht unser Ziel, sondern das etwas außerhalb von Downtown liegende Fort Calgary. Wir hatten es nur auf einer Karte gesehen und uns spontan entschlossen dort hinzugehen. Als wir aber dort ankamen, entpuppte es sich als ein Museum und darauf hatten wir irgendwie keine Lust. Also wieder zurück, diesmal aber am Bow River entlang.

Calgary Tag 2
Calgary Tag 2

Da ich noch eine Badeshorts brauchte, ich hatte meine zuhause vergessen, machten wir uns auf den Weg nach Downtown zum shoppen (die meisten Geschäfte haben Sonntags von 11 bis 17 Uhr geöffnet) und erst danach ging es auf den Calgary Tower, von dem man einen tollen Blick auf die doch ziemlich übersichtliche Stadt hat. Das spannende ist auch, der Schritt auf den Glasboden, der an einem Teil der Aussichtsplattform nach außen ragt. Es ist eigentlich sicher, aber man geht total vorsichtig darauf. Per Audio Guide wurden uns (auf deutsch) vieles erklärt, was man von oben sehen kann.

Calgary Tower
Calgary Tower
Blick vom Calgary Tower
Blick vom Calgary Tower

Nach einer kurzen Kaffeepause, machten wir uns auf den Weg zurück zum Hotel, um Filme und Fotos auf Festplatte zu sichern, etwas zu entspannen und ein paar Bilder auf Instagram zu posten.

Abends aßen wir dann in der denkmalgeschützten Stevens Ave. in einem Irish Pub einen leckeren Burger. Man wollte uns auch gleich ein Guiness einschenken, aber wir lehnten dankend ab, wir sind nunmal keine Biertrinker. Morgen geht es wieder früh hoch, denn wir müssen unser Wohnmobil abholen, mit dem wir dann 23 Tage unterwegs sein werden. Leider hatten wir gestern vergessen die Abholung vom Hotel aus zu organisieren und hoffen nun, dass sie auf unsere Mail von heute Morgen noch reagieren können. Vorsichtshalber werden wir morgen früh dort noch einmal anrufen.

2 Kommentare bei “Joggen am Sonntag in Calgary”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.