Reiseapps Navigation

Ihr ahnt es schon, hier geht es um ein Thema welches für viele ein rotes Tuch ist. Das Smartphone oder das Tablet im Urlaub. Manche sagen auf gar keinen Fall mitnehmen, ich will im Urlaub nicht gestört werden, wir hingegen haben beides immer dabei. Auch wir wollen im Urlaub nicht gestört werden, zumindest beruflich nicht. Da unsere Vorgesetzten und unsere Kollegen unseren Urlaub aber respektieren, werden wir auch nur ganz ganz selten mal beruflich etwas gefragt, oder müssen gar im Urlaub arbeiten.

Aber so ein Smartphone ist ja auch noch ein bisschen mehr als Telefon oder Chat-Device. Es kann unheimlich nützlich sein, wenn man in einem fremden Land unterwegs ist und hat uns schon so manches mal aus der Patsche geholfen. Hier also nun die Reiseapps, die wir im Urlaub immer im Einsatz haben. Dieser Beitrag wird immer aktuell gehalten, sollten sich unsere Reiseapps mal ändern. Ihr findet unter der Beschreibung immer den Link zum Download-Shop, zuerst immer der Appstore von Apple und dann der Playstore von Google.

 

HERE WeGo

Unser Top-Tipp: HERE WeGo ist eine kostenlose (!!!) Offline Navigation, die es auch mit den Platzhirschen wie Navigon aufnehmen kann. HERE navigiert dich nicht nur durch Deutschland, sondern durch mehr als 100 Länder, wenn du dir die ebenfalls kostenlosen Karten heruntergeladen hast. Neben der PKW-, liefert es auch eine Fußgänger-Navigation und enthält Infos zu öffentlichen Verkehrsmittel von über 1.300 Städten weltweit.

HERE WeGo
HERE WeGo
Entwickler: HERE Apps LLC
Preis: Kostenlos

HERE WeGo - Routenplaner & GPS
HERE WeGo - Routenplaner & GPS
Entwickler: HERE Apps LLC
Preis: Kostenlos

 

Booking.com

Wenn der ganze Urlaub nicht schon von vornherein durchgeplant und bei einem Roadtrip noch nicht jedes Hotel oder Guesthouse gebucht ist, weil man heute noch nicht weiß wo man in drei Tagen übernachten will, dann hilft die Hotelsuchmaschine Booking.com sehr einfach weiter. Über die App findet man alle Infos zu den Unterkünften und über die Bilder bekommt man schon mal einen ersten Eindruck was einen erwartet. Hilfreich sind auch immer die Bewertungen der Gäste, die eine Unterkunft bereits gebucht haben.

Booking.com-Reisedeals
Booking.com-Reisedeals
Entwickler: Booking.com
Preis: Kostenlos

 

Airbnb

Ähnlich wie bei Booking.com, nur geht es bei Airbnb um private Unterkünfte, die man über die App, suchen, auswählen und buchen kann. Über die App nimmt man auch Kontakt zum Vermieter auf.

Airbnb
Airbnb
Entwickler: Airbnb, Inc.
Preis: Kostenlos

Airbnb
Airbnb
Entwickler: Airbnb, Inc
Preis: Kostenlos

 

TripAdvisor

Wenn wir mal nicht genau wissen, wo wir an unserem Urlaubsort gut essen können oder nach Aktivitäten/Sehenswürdigkeiten suchen, schauen wir in die App von TripAdvisor. Fotos und Bewertungen die Nutzer einstellen, helfen bei der Auswahl.

TripAdvisor Hotels Restaurants
TripAdvisor Hotels Restaurants
Entwickler: TripAdvisor LLC
Preis: Kostenlos

 

Uber

In Deutschland leider nur noch in wenigen Städten verfügbar, kann man den Car-Sharing Dienst von Uber in vielen anderen Ländern aber nutzen um entweder günstiger oder aber auch luxuriöser als mit dem Taxi von A nach B zu kommen. Abgerechnet wird bequem über die App, per PayPal oder Kreditkarte. Wenn du Uber mal ausprobieren möchtest bekommst du über diesen Link noch einen 10 Euro Gutschein für deine erste Fahrt.

Uber
Uber
Preis: Kostenlos

Uber
Uber
Preis: Kostenlos

 

Übersetzer

Als ich damals während unseres USA Aufenthalts auf den Florida Keys ins Krankenhaus musste, fehlte uns die ein oder andere medizinische Fach-Vokabel. Gut das wir damals schon ein Smartphone hatten und eine Übersetzungsapp nutzen konnten. Nicht auszuschließen was passieren kann, wenn man dem Arzt etwas Falsches erzählt. Obwohl wir uns auf Englisch gut verständigen können, hilft uns die App aber auch im ganz normalen Urlaubs-Alltag oft weiter.

Google Übersetzer
Google Übersetzer
Entwickler: Google, Inc.
Preis: Kostenlos

Google Übersetzer
Google Übersetzer
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

 

Währungsrechner von OANDA

Nicht immer lässt sich eine Währung ganz einfach im Kopf umrechnen. Mit dem Currency Converter hat man immer die aktuellen Umrechnungskurse zur Hand, die sich aktualisieren sobald man mit der App online geht.

Währungsrechner von OANDA
Währungsrechner von OANDA
Entwickler: OANDA Corporation
Preis: Kostenlos

Currency Converter
Currency Converter
Entwickler: OANDA Corporation
Preis: Kostenlos

 

Spotify

Musik darf unterwegs natürlich auch nicht fehlen, und da die meisten Mietwagen auch mit Bluetooth ausgestattet sind, streamen wir unsere Musik am liebsten mit Spotify, denn als zahlender Kunde kann man Musik auch offline, also unterwegs hören.

Spotify Music
Spotify Music
Entwickler: Spotify Ltd.
Preis: Kostenlos+

Spotify Music
Spotify Music
Entwickler: Spotify Ltd.
Preis: Kostenlos+

Fehlen darf natürlich auch nicht die App der jeweiligen Airline, mit der man unterwegs ist und für iPhone Nutzer die App Wallet, in der die Bordkarten, aber z.B. auch die Buchungen der Unterkünfte die man über Booking.com getätigt hat, gespeichert werden können.

Last but not least, spielt das Wetter im Urlaub ja immer eine wichtige Rolle, weshalb eine gute Wetter App natürlich auf keinem Smartphone fehlen darf. Man kann es zwar nicht ändern, aber manchmal vielleicht umfahren. Wir benutzen die Wetter App von Apple, aber es gibt ja noch viele andere kostenlose Apps dieser Art.

Das war unser kleiner Überblick über die Apps die wir unterwegs nutzen und die nichts kosten.
Welche Apps nutzt Du unterwegs? Verrate sie uns gern hier als Kommentar. Igor von 7 Kontinente hat in seinem Beitrag zum gleichen Thema seine liebsten Reise-Apps veröffentlicht und… es sind, bis auf eine, ganz andere als unsere, also noch mehr Auswahl für euch. Schaut also auch bei ihm gern mal vorbei.

8 Kommentare bei “Die nützlichsten, kostenlosen Reiseapps für iOS und Android”

    1. Tu das. Here ist echt richtig gut. Kurz bevor Gunnar für unseren Südafrika-Urlaub 60 Euro für die Navigon-Karten ausgeben wollte, haben wir diesen Tipp bekommen und sind echt dankbar dafür.

  1. Hallo Holger,
    sehr interessant. Ehm, wie ist denn das mit Uber genau? Ich hab das schon so oft gehört, aber noch nie richtig begriffen wie das funktioniert. Ist das wie ein Taxi? Habt ihr das schon mal benutzt?
    LG Johanna

    1. Das hören die Taxifahrer zwar nicht so gern, aber ja, Uber ist wie ein Taxi, nur das du dir einen Wagen immer über die App bestellen musst, worüber die Fahrt dann auch abgerechnet wird. In der App ist dafür dein PayPal Konto, oder deine KK hinterlegt.

      1. Ach so. Und diese Wagen, sind die dann von Privatleuten oder ist Uber ein Unternehmen, das diese „Taxis“ hat oder sind die Autos von verschiedenen lokalen Unternehmen und Uber ist nur der Vermittler?
        Sorry, aber ich hab echt keine Ahnung… 😉
        LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.