Narrabeen: Big4 Sydney Lakeside Holiday Park

Heute startete unsere letzte Etappe, bevor wir unser Wohnmobil in zwei Tagen in Sydney abgeben müssen. Es tat uns nicht sehr weh, denn uns erwartet später in Sydney ja ein (nach den Bewertungen) tolles Hotel in dem wir noch vier Übernachtungen gebucht haben. Außerdem sind wir ganz froh, mal wieder ein eigenes Bad und ein größeres und bequemeres Bett zu bekommen.

Bevor es aber nach Narrabeen ging, haben wir einen kurzen Stopp in Port Stephens gemacht. Port Stephens umfasst die Orte Shoal Bay, Nelson Bay, Salamander Bay, Lemon Tree Passage, Karuah und die Küstendörfer Tea Gardens und Hawks Nest.

Danach ging es mit einer kurzen Fastfood-Pause beim goldenen M über den Pacific Hwy direkt weiter nach Narrabeen, dessen Big4 Campingplatz einer der teuersten in Australien sein soll. Das glauben wir unbesehen, denn mit 72 AUS pro Nacht ist er auch der teuerste, den wir auf unserer Reise hatten, bei weitem aber nicht der Beste. Gut das man bei Big4 10% Rabatt bekommt, wenn man ein Wohnmobil von Britz (und ein paar anderen Vermietern) hat.

Narrabeen ist ein Vorort von Sydney, in dem die Schwiegereltern/Eltern von Jana und Oliver wohnen und wo die beiden mit dem kleinen Joshua gerade zu Besuch sind. Praktisch ist auch, dass die Vermietstation, an der wir unseren Wagen abgeben müssen, nicht allzu weit entfernt ist, so dass wir am Abgabetag nicht so früh aufstehen müssen.

Nach der Ankunft und einer kurzen Kaffeepause wuschen wir erstmal etwas Wäsche und bekamen dann am Abend noch Besuch von Jana, Oliver und seinem Vater. Wie quatschten ein wenig, tranken eine Kleinigkeit und verabredetet uns für den nächsten Tag, an dem wir nachmittags an den Strand und Abends eine Kleinigkeit essen gehen wollten.

Route:
Forster – Port Stephens (Nelson Bay) – Newcastle – Narrabeen (Sydney)

Unser Campingplatz
Narrabeen: Big4 Sydney Lakeside Holiday Park, 72,00 AU$, powered

5 Kommentare bei “Australien Roadtrip – Narrabeen (Sydney) Die letzten Tage im Wohnmobil”

  1. Nun besitzt ihr also nicht nur einen eigenen Hügel in down under (Gan Gan Hill), sondern auch noch eine Parzelle auf dem Big4 von Narrabeen. Jedenfalls nehme ich das ‘mal an, denn bei einem Preis von 72,00 AUD$ kann es sich doch wohl nur um einen Kauf und nicht um eine Miete handeln… ;-))) Ich hoffe, ihr lasst mich dort umsonst stehen, sollte ich noch ‘mal hinkommen… 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.