Tamborine Mountain National Park

Der Lamington National Park gehört zu den in der UNESCO-Liste des Weltnaturerbes stehenden Gondwana-Regenwälder Australiens und ist nur etwas über 100 Km von Brisbane entfernt.

Der Weg dorthin führte uns durch den Tamborine Mountain NP in dem wir den Temborine Rainforest Skywalk besuchten, der einen in mehreren Metern Höhe durch den Regenwald führt und auf dem man den Wald und seine Pflanzen von oben bestaunen kann.

Nach diesem kurzen, aber sehr interessanten Stopp, ging es weiter zu unserem eigentlichen Ziel, dem Lamington National Park. Dieser ist bekannt für seinen Artenreichtum an Vögeln, vielen anderen Tieren und durch seine großartige Landschaft. Es gibt zwei Möglichkeiten in den Park zu kommen. Zum einen über O’Reilly’s Rainforest Retreat, und zum anderen über Binna Burra, was für uns am naheliegendsten war. Der Ort liegt übrigens nur ca. 30 Km Luftlinie vom TV Dschungel Camp entfernt. Nächtigen kann man in der Binna Burra Lodge oder auf dem dazugehörigen Campingplatz, der mitten im Regenwald liegt. Binna Burra ist etwas trockener als O’Reilly’s aber auch sehr schön. Der Campingplatz ist nur klein und sollte vorgebucht werden. Er ist sehr komfortabel und sauber, gehört er doch zur Hotel-Anlage. Es gibt Campsites mit Strom und Wasser und Toiletten sowie Duschen.

Es gibt viele Tracks durch den Park, von leicht bis schwierig, die von ein paar Stunden bis zu einem ganzen Tag oder länger dauern können. Die meisten Tiere wird man hier sicherlich im Frühjahr, wenn es noch etwas kühler ist entdecken können. Außer ein paar Echsen und zwei Wallabies sahen wir kaum Tiere auf unserer Wanderung, dafür raschelte es aber überall im Gebüsch. Als wir wieder zurück waren und uns mit einem Getränk erfrischten, machte Gunnar Bekanntschaft mit einer kleinen Stabheuschrecke, die es sich auf seiner Schulter gemütlich gemacht hatte. Später besuchte uns noch unsere Nachbarin, die wir bisher nur durch die klassische Weihnachtsmusik aus ihrem Wohnmobil wahrnahmen. Die ältere Dame erzählte viel von sich, war aber auch neugierig, wer wir sind und was wir so machen. Als es dunkel war ging Gunnar noch etwas über den Campingplatz und entdeckte in einem Baum ein putziges Possum. Da es aber relativ dunkel war und wir uns im Wald befanden zog ich es vor, mich lieber ins Wohnmobil zurückzuziehen.

Unser Campingplatz
Lamington NP: The Rainforest Campsite – Binna Burra Mountain Lodge, 34 AU$, powered

2 Komentare zu “Australien Roadtrip – Lamington National Park”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.