Singapore, warten auf den Weiterflug

Nach Sydney kann man auf verschiedenen Wegen kommen. Direkt ab Hamburg fliegt z.B. Emirates über Dubai nach Australien. Wir sind bisher immer mit British Airways (Hamburg – London) und Qantas (London – Singapore – Sydney) geflogen. Ein kleiner Umweg, aber etwas günstiger als Emirates.

Dieses Mal hat es unser Reisebüro besonders gut gemeint und für uns, wohl aus Kostengründen den gesamten Hinflug mit der BA gebucht, was vielleicht günstiger ist, aber keinesfalls komfortabler, als die lange Strecke (London – Singapore ca. 12 Stunden, Singapore – Sydney ca. 7 Stunden) mit einem A380 von Qantas zu bestreiten. Der hat einfach viel mehr Platz und ist wesentlich leiser und bequemer, als die gute alte Boeing 747-400.

Unser Gepäck für 4 Wochen Australien
Unser Gepäck für 4 Wochen Australien

Um 18:40 Uhr ging unser Flieger ab Hamburg und Wolfgang war so nett und brachte uns hin. Am Flughafen trafen wir uns mit Freunden, die auch nach Sydney flogen in der Lounge, was einfach viel angenehmer ist als direkt am Gate auf den Abflug zu warten. Wir hatten den gleichen Flug nach London und gingen auch in London noch in die BA Lounge, tranken ein wenig Champus und aßen eine erstklassige und sehr scharfe Wantan-Suppe. Danach trennten sich unsere Flüge, denn die 3 flogen mit Qantas, wir, wie schon erwähnt mit British Airways weiter. Ihr Flug ging 25 Minuten eher los, wir hatten dafür ca. 25 Minuten Verspätung, weshalb unser Aufenthalt in Singapore auch etwas kürzer wurde als die üblichen 90 Minuten und wir uns dort auch nur ganz kurz trafen. Oliver gab uns noch zwei Express-Tickets mit denen wir wir später in Sydney schneller durch den Zoll kommen sollten.

Der Langstreckenflug mit der 747-400 war etwas unruhig, weil es oftmals so wackelig wurde, dass die Anschnallzeichen wieder angingen. Auch der siebenstündige Flug von Singapore nach Sydney machte da keine Ausnahme. Das beunruhigt uns zwar nicht, aber in Verbindung mit der engen und unbequemen Sitzposition, war der Flug halt nicht sehr angenehm. Irgendwann wird einem dann auch langweilig, trotz mitgebrachter Musik und Bücher auf dem iPad. Auch diesen Text habe ich z.B. größtenteils während des Fluges geschrieben und im Flugzeug gibts auch jede Menge Filme zu sehen, aber irgendwann will man nur noch raus.

Das war dann am 29.12. um 7:00 Uhr morgens in Sydney soweit. Mit den Express-Tickets ging es wirklich sehr schnell bei der Einreise. Vorbei an den meisten anderen Wartenden konnten wir direkt zum Zoll durchgehen und waren nach ca. 5 Minuten durch. Auf die abschließende Gepäckkontrolle wurde auch verzichtet.

6 Komentare zu “Australien Roadtrip – Der Hinflug nach Sydney”

      1. Ist ja meistens so, dass man zuviel einpackt.
        Sakkos brauchen wir nicht auf unserem Tripp. Vielleicht reichen da doch 2 Taschen. Ist auch irgendwie lockerer als mit ‘nem Koffer.

        1. In einem Wohnmobil, besonders einem relativ kleinem wie wir es jetzt gebucht haben, sind Koffer auch extrem unpraktisch, weil sie sehr viel Platz wegnehmen. Die Taschen kann man ganz flach zusammenpacken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.