Ausflug ins Himmelmoor

Das Himmelmoor in Quickborn ist mit seinen ca. 605 Hektar das größte Hochmoor Schleswig Holsteins. In einem Teil des Moores wird heute noch Torf abgebaut, dieses soll aber bis 2020 eingestellt werden. Die alten Abbauflächen werden wieder renaturiert und stehen bereits unter Wasser. Hier leben viele Vogelarten und Zugvögel wie z.B. Graugänse nutzen das Moor als Zwischenstation.

Obwohl das Moor ganz in unserer Nähe ist und ich selbst sogar mal in Quickborn gewohnt habe, kannte ich es bisher noch nicht und bin ganz froh, das Gunnar den Vorschlag gemacht hat, am heutigen Feiertag einen Ausflug dorthin zu machen. Das Wetter war schön sonnig wenn auch etwas kühl und so schwangen wir uns gegen Mittag auf unsere Räder und machten uns auf den Weg.

Um das Moor herum zieht sich ein Wander- und Reitweg, der zum großen Teil am Torfabbaugebiet vorbei (ein Weg geht auch mitten durch), teilweise aber auch durch das bewaldete Moor führt. Zu Fuß wäre man lange unterwegs, mit dem Rad ist es aber sehr angenehm gewesen, obwohl es sich auf Torfboden relativ schwer fährt.

Wir fanden es echt schön dort und ich würde das Moor gerne auch in den anderen Jahreszeiten sehen, um dann hier darüber zu berichten.

Hier gibt es noch einen interessanten Wikipedia-Artikel zum Himmelmoor.

3 Kommentare bei “Ausflug ins Himmelmoor”

  1. Coole Fotos, Holger! Bin selbst gerade erst vor 4 Wochen mit dem Fahrrad im Himmelmoor gewesen und fand es auch sehr interessant, zumal ich ebenfalls noch niemals vorher dort war!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.